Sealable Solutions GmbH

Waltershausen, Germany

Die SEALABLE Solutions GmbH vormals Dätwyler Sealing Technologies Deutschland GmbH produziert am Unternehmensstandort in Waltershausen Gummidichtungen für die Segmente Tunnelbau, Gleisoberbau, Hochbau, Tiefbau und sonstige industrielle Anwendungen. Das Unternehmen ist weltweit führender Hersteller von Dichtungen, die beim Tunnelbau die Fugen der Betonsegmente abdichten.

UMFASST FOLGENDE ANWENDUNGSBEREICHE:

DIE AUFGABE

In enger Zusammenarbeit mit der LEWERO GmbH, realisierten wir die Planung und Umsetzung der neuen Beleuchtungsanlage. Der Endkunde legte sehr großen Wert auf Nachhaltigkeit, Digitalisierung sowie CO₂ neutrale Produktion.

DIE LöSUNG

Es kamen u.a. 145 Hochleistungs-LED-Hallenleuchten vom Typ SOLOW LED sowie 20 Allzweck-LED-Wannenleuchten Typ A-Line zum Einsatz, alle in SmartScan Version. Jede Leuchte verfügt über einen eigenen Tageslicht- und Anwesenheitssensor und bildet durch das integrierte Funkmodul ein Mesh-Netzwerk. Dies gilt auch für die eingesetzte bzw. integrierte Notbeleuchtung die bei Ausfall der Beleuchtungsanlage alle Fluchtwege ausleuchtet. Die Programmierung erfolgte in ca. 40 Gruppen die gewährleisten, das bei Nichtbesetzung bestimmte Arbeitsbereiche automatisch gedimmt bzw. auch Leuchten abgeschaltet werden.

Weiterhin entschied sich das Unternehmen für den Einsatz eines SmartScan-Gateways. Hiermit wurde ermöglicht, dass die Verantwortlichen über einen Web-Browser auf alle Daten zugreifen können, d.h., Energiemonotoring, Statusmeldungen der Leuchten, automatischer Test der Notleuchten bis hin zu Daten über die Luftqualität. Alle Daten lassen sich ebenfalls protokollieren und ausdrucken. Störungen bestimmter Komponenten werden sofort per Email-Nachricht gesendet. Hervorzuheben ist ebenfalls die sehr einfache Installation der Leuchten, die an einem Leuchtentragesystem erfolgte. Da alle Komponenten bereits mit Kabel geliefert wurden, kein Datenkabel erforderlich ist, erübrigte sich das Öffnen der Leuchte. Jede Leuchte wurde mit Klickbügeln an den Schienen befestigt und wird über einen Netzstecker aus der 3-Phasen-Schiene gespeist. Hierbei ergibt sich für den Kunden weiterhin der Vorteil, dass einzelne Leuchten bei Bedarf umplatziert oder ergänzt werden können und dies ohne umfangreiche Installationsmaßnahmen.

Nach 1-jährigen Betrieb der Anlage ergab sich eine Energieeinsparung von ca. 70 % bei weitaus höherer Beleuchtungsstärke ( 700 lx bei 80 % Auslastung der Leuchten ).

SmartScan - Eine neue Ära in Beleuchtungssteuerung und Überwachung
Wieviel Energie könnten Sie mit Thorlux-Produkten sparen?
CO₂-neutrale Produktion die Thorlux Lösung
Eine Karriere bei Thorlux