Klassenräume

Klassenräume

Die Lernenden benötigen eine korrekte Lernumgebung – Studien haben gezeigt, dass eine gute Beleuchtung unbewusste Prozesse unterstützt, die das Lernen anregen. Moderne Unterrichtsräume werden oft für eine Vielzahl unterschiedlicher Aktivitäten und Lehrmethoden genutzt. Durch den Einsatz von Lichtsteuerungen kann das geeignete Beleuchtungsniveau für die jeweilige Unterrichtsanforderung erreicht werden, während gleichzeitig durch Abwesenheits-/Anwesenheitserkennung und Tageslichtdimmung erhebliche Energieeinsparungen realisiert werden können.

Auswahl der Leuchten

Deckenhöhe und Deckentyp können bestimmte Leuchten erfordern.

Pendelleuchten sind hervorragend geeignet für hohe Deckenhöhen. Durch das Abpendeln können in der Regel Leuchten mit weniger Energiebedarf verwendet werden. Ebenso wird der Zugang zur Wartung und Reinigung erleichtert. Einbauleuchten können sowohl in abgehängten Deckensystemen als auch in Gipskartondecken verwendet werden.

Hängeleuchten

suspended luminaires

Zipline mit der blendungsarmen Leuchte Kanby Zip ist für eine schnelle und einfache Installation konzipiert.

Aufbauleuchten

surface luminaires

Die Produktreihen Kanby Evo und Kanby Pro sowie Jubilee-XL bieten blendungsarme Versionen, die sich ideal für Anwendungen im Klassenzimmer eignen. Durch die größere Grundfläche der Kanby Pro und der Jubilee-XL eignen sie sich ideal für Nachrüstungen, da die größeren Abmessungen den Raum der ursprünglichen Leuchten abdecken.

Einbauleuchten

Recessed luminaires

Die blendungsarme Version des Hi-Style LED bietet eine gute Entblendung und ausgezeichnete Wandausleuchtung. Die blendungsarme Radiance eignet sich auch sehr gut für Anwendungen im Klassenzimmer. Beide Leuchten haben versiegelte Lichterzeuger, die das Eindringen von Staub und Insekten verhindern und so den Wartungsaufwand reduzieren.

Beleuchtungsstärken

Die Beleuchtungsstärke ist abhängig von der stattfindenden Aktivität sowie davon, wer den Raum nutzt. Es gibt zwei Anforderungen an die Beleuchtungsstärke für allgemeine Klassenzimmer: 300 Lux für Jugendliche und 500 Lux für Erwachsenenbildung und Abendkurse. (Siehe Tabelle).

Leuchten müssen so in Betracht gezogen werden, dass Wände und Decke zu erhellen sind, um alle Vorrichtungen, Kunstwerke und Ausstellungsobjekte zu beleuchten, sodass die Allgemeinbeleuchtung durch Strahler an Stromschienen ergänzt werden kann.

Anwendung Lux (Em) Blendung (UGRL) Gleichmäßigkeit (U0) Farbwiedergabe (Ra)
Klassenzimmer, Übungsräume 300 19 0.6 80
Klassenzimmer für Abendkurse und Erwachsenenbildung 500 19 0.6 80
Kunsträume 500 19 0.6 80
Kunsträume in der Kunstschule 750 19 0.7 90
Technische Salons 750 16 0.7 80
Übungsräume und Labore 500 19 0.6 80
Handwerksräume 500 19 0.6 80
Technische Werkstatt 500 19 0.6 80
Musikübungsräume 300 19 0.6 80
IT-Räume 300 19 0.6 80

Whiteboards und Projektionswände

In Klassenzimmern sind Whiteboards und Smart-Tafeln heute häufiger anzutreffen als Kreidetafeln. Whiteboards können aufgrund des hohen Oberflächenreflexionsgrades viel Licht reflektieren, weshalb die Leuchten so positioniert werden müssen, dass sie keine Reflexblendung verursachen. Es sollten blendungsarme Leuchten verwendet werden.

Die Leuchtdichte auf dem Whiteboard sollte auf 80–160 cd/m² beschränkt werden.

SmartScan Beleuchtungsmanagement

Klassenräume können sowohl für Tages- als auch für Abendkurse genutzt werden, die unterschiedliche Beleuchtungsstärken erfordern. Smartscan kann mit einer Szenenplatte verwendet werden, um auf Knopfdruck Lichtszenen zu erstellen, die den verschiedenen Beleuchtungsanforderungen entsprechen. Whiteboards und Projektionsschirmszenen können ebenfalls integriert werden.

Anzeige SmartScan

Blendung

Klassenzimmer sind sehr häufig mit Computern und Monitoren ausgestattet. Daher muss die Blendung kontrolliert werden, um eine komfortable Arbeitsumgebung zu ermöglichen. CIBSE: Der SLL-Beleuchtungsratgeber 5 – „Beleuchtung im Bildungsbereich“ empfiehlt eine maximale Blendungsbewertung von 19.

Notfallbeleuchtung

Für Räume mit einer Größe von mehr als 60 m² ist eine Notbeleuchtung erforderlich, jedoch sollte die Bereitstellung einer Notbeleuchtung je nach Nutzung und individuellen Risiken auch in Klassenräumen mit einer Größe von weniger als 60 m² in Betracht gezogen werden.

SmartScan - Eine neue Ära in Beleuchtungssteuerung und Überwachung
Wieviel Energie könnten Sie mit Thorlux-Produkten sparen?
CO₂-neutrale Produktion die Thorlux Lösung
Eine Karriere bei Thorlux